St. Bonifatius

St. Bonifatius • Robert-Koch-Straße • Dudweiler

Einsegnung KiTa Kirchenkinder und Kath. Kirchenzentrum St. Bonifatius

Nach monatelangen Planungen, Vorgesprächen und Genehmigungsverfahren, nach einer über zweijährigen Bauzeit mit vielen begleitenden Gesprächen und Besuchen auf der Baustelle neigt sich der Umbau der ehemaligen Kirche St. Bonifatius dem Ende entgegen. Als letztes wird zurzeit ein Aufzug an die rückwärtige Wand angebaut, um auch gehbehinderten Menschen, kleinen wie großen, einen leichteren Zugang zum ersten Stock zu ermöglichen. Viel Herzblut und kluge Überlegungen sind in die Planungs- und Bauphase eingeflossen. Es handelte sich um ein wirkliches „Crossover“-Projekt, wurden doch zwei Nutzungskonzepte zusammengeführt. Zum einen sollte das Gebäude Heimat werden für die bisherigen auf zwei Standorte verteilten KiTa-Einrichtungen der Pfarrgemeinde und zum anderen sollten auch die Gruppen einen Raum finden als Ersatz für das Pfarrheim und eine Möglichkeit, auch weiterhin in einem würdigen Umfeld Gottesdienste zu feiern. Beides ist Dank der ideenreichen Planung und gelungenen Umsetzung durch das Architekturbüro Berwanger möglich geworden. Seit Mitte des Jahres konnten die Räume nach und nach in Betrieb genommen werden. Dass das Nebeneinander einer Kindertagesstätte und verschiedener Gruppierungen noch mancher Abstimmungen bedarf, versteht sich von selber, handelt es sich doch bei dieser Mischnutzung um ein Pilotprojekt. Aber mit dem guten Willen aller Beteiligten, dessen bin ich mir sicher, wird dies gelingen. Es ist uns eine Freude, nun auch offiziell das Projekt St. Bonifatius durch eine Einsegnungsfeier seiner Bestimmung übergeben zu können. Am 17. November 2016 findet um 15.00 Uhr die Einsegnung der KiTa Kirchenkinder und des Katholischen Kirchenzentrums St. Bonifatius durch Herrn Weihbischof Robert Brahm statt. Allen an diesem Projekt Beteiligten, dem Architekturbüro Berwanger, den Firmen und Handwerkern, den Vertretern der Gremien, besonders möchte ich Herr Koeppen und Herr Naumann als „Bauaufsicht“ in Vertretung des Verwaltungsrates nennen, den Erzieherinnen und der KiTa-gGmbH ein herzliches Dankeschön für Ihren großen Einsatz in den vergangenen Monaten.