„Wie neu geboren" kann sich jemand fühlen, der nach der anstrengenden Arbeit oder einem ereignisreichem Tag ein Bad genommen hat: erfrischt, befreit, mit neuem Elan ausgestattet.

Das Christsein beginnt mit einem Bad, dem Bad der Taufe. Dieses Bad ist äußeres Zeichen einer inneren Erneuerung. Hier wird der Mensch – wie es Jesus nach dem Johannesevangelium sagt – „von neuem geboren". In der physischen Geburt hat er als Glied der einen Menschheit das Licht der Welt erblickt. In sie ist er hineingeboren und damit auch in das, was sie von Anfang an und immer wieder prägt.

In der Taufe wird ein Mensch in die Gemeinschaft der Christen hineingeboren. Er erhält Anteil am Leben Gottes. Er wird damit Glied der Kirche, in der die Beziehung Gott-Mensch gemeinsam gelebt, intensiviert und immer wieder erneuert wird.

Wer als Erwachsener zum Glauben an Jesus Christus gelangt ist, bittet selber um die Taufe und wird durch sie in die Gemeinschaft mit Christus in der Kirche aufgenommen.

Eltern sind bemüht, ihrem Kind weiterzugeben, was ihnen selber wichtig ist. Wenn für sie selbst der Glaube an Jesus Christus im Leben wichtig geworden ist, werden sie diese Beziehung auch ihrem Kind weitergeben wollen. Sie nehmen es hinein in die Gemeinschaft der Kirche, in der sie diese Nähe immer wieder erfahren; sie lassen deshalb ihr Kind taufen.

Das Sakrament der Taufe wird regelmäßig in unseren Pfarrkirchen gespendet. Jemand aus dem Seelsorgeteam wird mit Ihnen einen Termin für das Taufgespräch vereinbaren. Bei dem Gespräch sollten die Eltern des Täuflings anwesend sein, wenn möglich ebenfalls die beiden Paten.

Zur Tauffeier können Sie Texte, Gebete und Lieder selbst mit aussuchen und die Feier so persönlich mitgestalten.

Sollten Sie sich zur Taufe ihres Kindes entscheiden, melden sie sich bitte frühzeitig in einem unserer Pfarrbüros an, spätestens jedoch 6 Wochen vor dem gewünschten Tauftermin.

„Wir preisen dich, Gott, allmächtiger Vater, für deinen geliebten Sohn Jesus Christus.
Er wurde von Johannes im Jordan getauft und von dir gesalbt mit Heiligem Geiste.
Als er am Kreuz erhöht war, flossen Blut und Wasser.
Nach seiner Auferstehung gab es den Jüngern den Auftrag:
Geht zu allen Völkern und macht alle Mensche zu meinen Jüngern
und tauft sie auf den Namen des
Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."

(aus dem Lobpreis und Anrufung Gottes über dem Wasser)